Nachhaltigkeit, natürliche Zutaten und Regionalität rücken aktuell immer mehr in den Fokus des alltäglichen Lebens. Auch bei Körperpflegeprodukten und Kosmetika steigt der Stellenwert / die Wichtigkeit von nachhaltigen, tierversuchsfreien, regionalen und natürlichen Produktionen. So finden sich jetzt im Sortiment der Discounter bunte „Dusch- oder Shampoo-Bars“, viele weitere Shampoo- und Duschgel- oder auch Seifenhersteller setzen mittlerweile […]

Nachhaltigkeit, natürliche Zutaten und Regionalität rücken aktuell immer mehr in den Fokus des alltäglichen Lebens. Auch bei Körperpflegeprodukten und Kosmetika steigt der Stellenwert / die Wichtigkeit von nachhaltigen, tierversuchsfreien, regionalen und natürlichen Produktionen. So finden sich jetzt im Sortiment der Discounter bunte „Dusch- oder Shampoo-Bars“, viele weitere Shampoo- und Duschgel- oder auch Seifenhersteller setzen mittlerweile auf nachfüllbare Flaschen und mehr Recyclingverpackung in ihrem Sortiment. Auch die Herstellung / Produktion von eigenen Kosmetika wird immer mehr „Trend“ und regt ein Umdenken in der Gesellschaft an.

Auch die Kinder- und Jugendförderung möchte sich, passend zum Jahresmotto „Klimaschutz“, mit der Herstellung von natürlichen Körperpflegeprodukten beschäftigen und lädt hierzu Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren zum Mitmachen ein.

Am 03. Juli findet nun bereits der zweite Aktionstag zur Nachhaltigkeit statt. Von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr können sich alle Teilnehmer*innen beim Experimentieren mit verschiedenen Zutaten zur Herstellung von beispielsweise Duschgel oder Shampoo ausprobieren.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 5,00 € pro Teilnehmer*in und wird zusammen mit einer schriftlichen Anmeldung im Büro am Jugendzentrum abgegeben.

Die Platzanzahl für die Aktion ist aufgrund der aktuellen Situation auf 10 Kinder begrenzt.

Das Angebot findet voraussichtlich outdoor statt; ein verordnungskonformes Hygienekonzept findet Anwendung.

Hier finden Sie das Anmeldeformular.