Tagesausflug der Kinder- und Jugendförderung in die Kinderakademie nach Fulda Am Sonntag, 03. Juli 2016 fuhr die städtische Kinder- und Jugendförderung mit 16 wissbegierigen Kindern im Alter von sechs bis 12 Jahren in die Kinderakademie nach Fulda. Hier stand für die kleinen „Biologen“ und „Entdecker“ zuerst eine Führung und eine Begehung des „Begehbaren Herz“ auf […]

Tagesausflug der Kinder- und Jugendförderung in die Kinderakademie nach Fulda

Am Sonntag, 03. Juli 2016 fuhr die städtische Kinder- und Jugendförderung mit 16 wissbegierigen Kindern im Alter von sechs bis 12 Jahren in die Kinderakademie nach Fulda. Hier stand für die kleinen „Biologen“ und „Entdecker“ zuerst eine Führung und eine Begehung des „Begehbaren Herz“ auf dem Programm.

Das „Begehbare Herz“ ist mit 36 qm Grundfläche und fünf Metern Höhe einzigartig in Europa. Wer eine Reise durch die vier Herzkammern unternimmt, bringt aufregende Eindrücke und neues Wissen mit nach Hause. In einem spannenden Programm konnten die Kinder die Anatomie des Herzens spielerisch kennen lernen, wobei der Herzschlag mit echten Stethoskopen abgehört wurde.
Weiterhin haben die Kinder viel Wissenswertes über dessen die Größe und Lage erfahren. Als „rotes Blutkörperchen“ folgten die „Babenhäuser Forscher“ dem Blutstrom durch die Herzkammern und erforschten so den Blutkreislauf. Einblicke in die Kulturgeschichte rundeten das Programm ab.

Die Kinder-Akademie Fulda ist das älteste eigenständige Kindermuseum Deutschlands. Auf 2000 qm Fläche regten im Anschluss an die Führung durch das „Begehbare Herz“ interaktive Objekte aus Kunst und Kultur, Naturwissenschaft und Technik den Entdeckergeist der jungen Babenhäuser weiter an. Ausprobieren und Mitmachen war hier ausdrücklich erwünscht!