Ferienspiele 2019 Wenn die Ferienspiele eröffnet werden, haben die Jugendpfleger und pädagogischen Mitarbeiter mehrere Monate vorbereitende Arbeit hinter sich. Am Anfang jeder Ferienspiel-Organisation steht die Wahl eines Mottos. „Wir versuchen immer, ein Motto zu finden, das die Interessen der Kinder aufgreift oder auf ein aktuelles Thema Bezug nimmt“, erzählt die stellvertretende Leiterin der Jugendförderung, Lara […]

Ferienspiele 2019

Wenn die Ferienspiele eröffnet werden, haben die Jugendpfleger und pädagogischen Mitarbeiter mehrere Monate vorbereitende Arbeit hinter sich. Am Anfang jeder Ferienspiel-Organisation steht die Wahl eines Mottos. „Wir versuchen immer, ein Motto zu finden, das die Interessen der Kinder aufgreift oder auf ein aktuelles Thema Bezug nimmt“, erzählt die stellvertretende Leiterin der Jugendförderung, Lara Kresz.

Eine Besonderheit der Babenhäuser Ferienspiele ist die enge Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen. „Die meisten Vereine sind schon seit  vielen Jahren dabei, und man merkt, dass sie sich Gedanken darüber machen, wie sie den Ferienspielkindern etwas Neues bieten können“, erzählt Lara Kresz. Zwar seien die Vereine frei darin, wie sie ihre Aktionen gestalten, zumal die meisten eine Jugendabteilung und entsprechend Erfahrung in der Jugendarbeit haben. Auch gebe es eine gute und konstruktive Kommunikation zwischen Jugendförderung und Vereinen. „Wir schreiben die Vereine immer an, darunter auch viele, die noch nicht an den Ferienspielen teilgenommen haben“, sagt die Jugendpflegerin. Das Dieburger Forstamt, das ebenfalls dabei ist, nehme als Behörde eine Sonderstellung ein. Die forstkundlichen Exkursionen, bei denen oft gebastelt und gebaut wird, seien bei den Kindern immer beliebt.

In diesem Jahr wurden erstmals zwei Workshoptage eingerichtet, wobei die Kinder verschiedene Stationen durchlaufen. Auch Ausflüge gibt es nun wieder. Denn zwischen dem, was die Kinder- und Jugendförderung plant und der finanziellen Ausstattung durch die politischen Gremien, gibt es mitunter eine Diskrepanz. So mussten in der Vergangenheit Tagesausflüge gestrichen werden, da keine Mittel aus dem städtischen Haushalt zur Verfügung gestellt wurden.
Auch die finanziellen Möglichkeiten der Familien gestatte es ihnen nicht immer, ihre Kinder an den Ferienspielen teilnehmen zu lassen. Dann müssen Zuschüsse aus verschiedenen Fördertöpfen beantragt werden. Auch solche Dokumente landen auf dem Schreibtisch der Jugendpfleger.

„Natürlich gibt es während der zweiwöchigen Ferienspiele immer auch Kinder, die Geburtstag haben. Für sie organisieren wir immer eine kleine Überraschung“, sagt Lara Kresz und deutet auf einige liebevoll verpackte Geschenke auf ihrem Schreibtisch. So gut vorbereitet können die Spiele beginnen.
Info: Einige Plätze bei den Babenhäuser Ferienspielen sind noch frei.  Weitere Informationen, sowie Anmeldungen für die zweiwöchige Freizeit sind noch unter www.jufoe-babenhausen.de  möglich.

Quelle: Babenhäuser Zeitung