Bereits Mitte Oktober feierte das Kommunale Kino der Stadt Babenhausen ein gelungenes Comeback in der Kernstadt. Rund 25 Kinder und Jugendliche nahmen an der Veranstaltung im Rahmen der “Interkulturellen Woche 2022” teil und schauten gemeinsam den Film “Ganz weit weg – aber Freunde für immer”, der die innige Freundschaft von zwei Jungen unterschiedlicher Herkunft kindgerecht […]

Bereits Mitte Oktober feierte das Kommunale Kino der Stadt Babenhausen ein gelungenes Comeback in der Kernstadt. Rund 25 Kinder und Jugendliche nahmen an der Veranstaltung im Rahmen der “Interkulturellen Woche 2022” teil und schauten gemeinsam den Film “Ganz weit weg – aber Freunde für immer”, der die innige Freundschaft von zwei Jungen unterschiedlicher Herkunft kindgerecht und spannend beschreibt. Das Bürgerzentrum in der Amtsgasse 98 wurde dafür kurzerhand mit Videobeamer, Großbildleinwand und Popcornmaschine ausgestattet und zum Kinosaal umgebaut.

Auch die zweite Kinovorstellung am vergangenen Dienstag war ein Erfolg. Die Neuverfilmung von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ beschreibt die abenteuerliche Reise zweier Freunde mit ihrer Lokomotive „Emma“. Auf ihrer Reise retten sie eine Prinzessin, kämpfen mit einem Drachen und kommen so manchem Geheimnis auf die Spur.

Mit Beginn der Pandemie im Jahr 2020 fiel das damalige Kino-Angebot in der Kernstadt weg, welches von den Pfadfindern „Royal Rangers“ im Gospelhaus bis zu dieser pandemiebedingten Pause betreut wurde. Derzeit arbeitet die städtische Kinder- und Jugendförderung an einer Wiederbelebung des Angebots und führt hierfür Gespräche mit den bisherigen Kino-Partnern und auch anderen interessierten Vereinen und sozialen Institutionen. In Hergershausen hat der Verein HERIGAR e.V. als erster Kooperationspartner mit einer Vorführung in der „Alten Schule“ bereits den Start in die Kinosaison 2022/23 hingelegt. Ein Antrag der CDU-Fraktion auf Reaktivierung des Kommunalen Kinderkinos unterstützt dieses Vorhaben.