Am 08. Dezember veranstaltet die Abteilung JUGEND, SPORT & KULTUR der Stadt Babenhausen in Kooperation mit Preface Book aus Darmstadt, dem Heimat- und Geschichtsverein sowie Uwe Friedrich eine Diashow der besonderen Art im „Kleinen Saal“ der Babenhäuser Stadthalle. „Das übersehene Kleinod Babenhausen“ ist der Titel des Bildbandes, den Gerd Ohlhauser (Schnitt) und Christoph Rau (Kamera) […]

Am 08. Dezember veranstaltet die Abteilung JUGEND, SPORT & KULTUR der Stadt Babenhausen in Kooperation mit Preface Book aus Darmstadt, dem Heimat- und Geschichtsverein sowie Uwe Friedrich eine Diashow der besonderen Art im „Kleinen Saal“ der Babenhäuser Stadthalle.

„Das übersehene Kleinod Babenhausen“ ist der Titel des Bildbandes, den Gerd Ohlhauser (Schnitt) und Christoph Rau (Kamera) im vergangenen Jahr publiziert haben. Der Bildband sticht besonders dadurch heraus, dass beide Fotografen einen professionellen, aber auch einen freien und unbelasteten Blick auf die vielen und teils versteckten Schönheiten Babenhausens legen konnten. Auffällig sind dabei die Qualität und die besondere Aufbereitung der Fotografien.

Bei der geplanten Diashow werden vor allem bisher unveröffentlichte Fotos, die während der Produktion des Bildbandes entstanden sind, gezeigt. Begleitet wird diese Diashow durch Joachim Heizmann vom Heimat- und Geschichtsverein Babenhausen (HGV), der die Fotos mit passenden Wortbeiträgen und Kommentaren für das Publikum erlebbar macht.

Uwe Friedrich hat zu dem veröffentlichten Bildband zudem das berühmte Gedicht „Die Ameisen“ von Joachim Ringelnatz sowohl in Babenhäuser Mundart, als auch speziell auf die Stadt Babenhausen, „umgedichtet“ und wird dies im Laufe der Veranstaltung an der passenden Stelle vortragen.

Die Besucher*innen können sich auf einen besonderen und unterhaltsamen Abend freuen.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr; Einlass ist ab 18:30 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Für Informationen stehen die Mitarbeiter*innen der Stabsstelle JUGEND, SPORT & KULTUR gerne telefonisch (06073 712149) oder per E-Mail (kultur@babenhausen.de) zur Verfügung.