„Wilder Müll“ ist ein wachsendes, gesellschaftliches Problem, welches neben starken finanziellen Belastungen noch viel größere Schäden bzw. Konsequenzen für Umwelt und Klima, aber auch für Tiere, mit sich bringt. In einem mehrtägigen Kreativworkshop möchte die Kinder- und Jugendförderung in Kooperation mit dem Fotografen Reinhold Blaha vom „TeamMatrixer“ Kinder und Jugendliche für dieses Thema sensibilisieren und […]

„Wilder Müll“ ist ein wachsendes, gesellschaftliches Problem, welches neben starken finanziellen Belastungen noch viel größere Schäden bzw. Konsequenzen für Umwelt und Klima, aber auch für Tiere, mit sich bringt. In einem mehrtägigen Kreativworkshop möchte die Kinder- und Jugendförderung in Kooperation mit dem Fotografen Reinhold Blaha vom „TeamMatrixer“ Kinder und Jugendliche für dieses Thema sensibilisieren und „Wildem Müll“ kreativ eine neue Funktion geben.

Gestartet wird am Freitag, 18.11. ab 15:00 Uhr. Zu Beginn begeben sich die Teilnehmenden im Stadtgebiet gemeinsam auf die Suche nach „Wildem Müll“. Anschließend wird dieser im Jugendzentrum sortiert, gereinigt und zum Trocknen ausgelegt. Gegen 19:00 Uhr endet schließlich der erste Workshoptag und somit die gemeinsame Vorbereitung für den kreativen Teil am nächsten Tag.

Am darauffolgenden Tag (Samstag, 19.11.) wird von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr mit dem Müll im Jugendzentrum gebastelt und gewerkelt. Ergebnisse können kreative Skulpturen und Figuren, aber auch Bilder auf Leinwand o.Ä. sein. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Am Sonntag, 20.11. treffen sich die Teilnehmenden erneut im Jugendzentrum, um ab 16:00 Uhr gemeinsam mit Reinhold Blaha („TeamMatrixer“) die erarbeiteten Exponate fotografisch in Szene zu setzen. Einen festen zeitlichen Ablauf für diesen Tag gibt es nicht. Die Teilnehmenden können nach dem Fotografieren das Jugendzentrum eigenständig wieder verlassen oder in der Zeit von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr den parallel stattfindenden „Offenen Jugendtreff“ besuchen.

Nachdem die Exponate nun erstellt und fotografisch in Szene gesetzt wurden, werden sie am darauffolgenden Wochenende auf dem Babenhäuser Weihnachtsmarkt öffentlich ausgestellt. Zur Vorbereitung der Ausstellung treffen sich die Teilnehmenden ein letztes Mal am Freitag, 25.11. von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Babenhäuser JUZ.

Am Workshop teilnehmen können max. 8 Kinder / Jugendliche ab einem Alter von 8 Jahren. Die Teilnahme ist kostenfrei, denn das Projekt wird über die Stiftung „natur.mensch.kultur“ gefördert.

Hier geht es zur Auschreibung:   Ausschreibung Wilder Müll