Archiv

„Weihnachtswanderung“ mit Bescherung und Live-Musik Ein stimmungsvolles Highlight für die ganze Familie!

Am Freitag, 14. Dezember veranstaltet die städtische Kinder- und Jugendförderung gemeinsam mit den „Royal Rangers“ wieder ihre alljährliche, vorweihnachtliche Wanderung, zu der alle Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Freunden aus Babenhausen, den Stadtteilen und der Umgebung wieder herzlich eingeladen sind.

 

Treffpunkt ist ab 17.00 Uhr das „Schachbrett“ hinter der Stadthalle seitlich des Kinder- und Jugendzentrums. Von hier aus wird gegen 17.30 Uhr, mit Fackeln, Taschenlampen und Laternen ausgestattet, gemeinsam der Weg durch die Abenddämmerung eingeschlagen. Der Wanderpfad wird am Schloss vorbei durch die schöne Babenhäuser Altstadt führen. Neu ist ein Zwischenstopp zum Aufwärmen, mit der Möglichkeit, sich mit warmen Getränken zu stärken. Ungewiss ist, ob der Weihnachtsmann anschließend bei der Bescherung an der Stadthalle auch in diesem Jahr wieder einige Überraschungen für „brave Kinder“ in seinem Jute-Sack bereithält?

 

Im Anschluss an die Wanderung wird eine Band im Pavillon an der Stadthalle aufspielen und es besteht die Möglichkeit zum gemütlichen Beisammensein auf dem „Schachbrett“ am wärmenden Lagerfeuer. Angeboten werden hier heißer Kakao, Kinderpunsch, Glühwein, Weihnachtsbier, Stockbrot, Würstchen im Brötchen und frische Brezeln.

 

Die Veranstaltung „Weihnachtswanderung“ ist also eine hervorragende Gelegenheit, sich in netter Gesellschaft auf die besinnlichen Stunden der Weihnachtszeit einzustimmen.

 

Als wärmende Unterlage für die große Treppe seitlich der Stadthalle wird empfohlen, Sitzkissen, Unterlagen oder wärmende Decken mitzubringen und bei Schnee sollte auch unbedingt der Schlitten im Gepäck nicht fehlen; ebenfalls Fackeln, Taschenlampen und Laternen. Glühwein- oder Humpentassen können ebenfalls gerne mitgebracht, aber auch an diesem Abend gegen Pfand ausgeliehen werden.

 

Auf die rege Teilnahme vieler Kinder mit ihren Familien freut sich das Team der städtischen Kinder- und Jugendförderung und das Team der „Royal Rangers“.

Facebook Like